Familienrecht Elblaw

Trennung, Scheidung und Aufhebung von Lebenspartnerschaften

Sie haben sich getrennt und wissen nicht, was genau nun der nächste Schritt ist? Sie wollen sich über Ihre Ansprüche nach der Trennung informieren? Haben Sie Kinder und fragen sich, wo diese in Zukunft wohnen werden und wer verantwortlich für die Kinder ist? Was gilt es alles bei einer Trennung zu berücksichtigen?

Eine Trennung leitet für alle Beteiligten einen neuen Lebensabschnitt ein. Beteiligte in familien­rechtlichen Angelegenheiten sind häufig emotional betroffen. Um Ihnen den Rücken freizuhalten, so dass Sie sich in der neuen Situation zurecht finden, wird bei uns immer die rechtliche Beratung im Vordergrund stehen. Wir verlieren jedoch nie den Blick fürs große Ganze.

Wir bemühen uns für Sie eine außergerichtliche Einigung zu erzielen, wenn Sie dies wünschen. Gerade bei familienrechtlichen Auseinander­setzungen muss dieser Weg immer eine Option sein. Wir scheuen uns aber auch nicht, ein gerichtliches Verfahren einzuleiten und vor Gericht für Ihr Recht zu kämpfen. Eine klare Entscheidung des Gerichts sorgt häufig auch für Klarheit zwischen den Beteiligten.

Die Taktik werden wir zu Beginn mit Ihnen besprechen und während der Auseinandersetzung regelmäßig prüfen. Eine Erfolg versprechende Taktik werden wir konsequent verfolgen, um das von Ihnen angestrebte Ziel zu erreichen.

Themen bei Auseinandersetzungen

  • Unterhalt (insbesondere Kindesunterhalt, nachehelicher Unterhalt, Betreuungsunterhalt bei Auflösung einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft )
  • Vermögensauseinandersetzung bei Zugewinn-, Gütergemeinschaft und Gütertrennung
  • Auseinandersetzung von Immobilienvermögen
  • Aufteilung von Wertgegenständen bei Auflösung einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft
  • Erstellung von Trennungs- & Scheidungsfolgenvereinbarungen
  • Sorgerecht für gemeinsame Kinder
  • Umgangsrecht für gemeinsame Kinder und Kinder des Partners (Patchwork-Familie)
  • Versorgungsausgleich

Elternunterhalt und Unterhalt für volljährige Kinder

Wir beraten und vertreten Sie auch, wenn Sie auf Elternunterhalt und Unterhalt für Ihr volljähriges Kind in Anspruch genommen werden.

Gerade das Thema Elternunterhalt wird uns in den kommenden Jahren weiter beschäftigen. Aufgrund unserer immer älter werdenden Gesellschaft wird sich in Zukunft nahezu jeder mit dem Thema Elternunterhalt beschäftigen müssen. Häufig fordern die Eltern selbst nicht zur Unterhaltszahlung auf, sondern der Leistungsträger (z. B. über das Bezirksamt – Amt für Soziales). Der Staat erbringt Leistungen für Ihre Eltern und fordert diese dann von Ihnen über den übergegangenen Elternunterhaltsanspruch zurück.

Es ist sinnvoll, wenn Sie sich frühzeitig beraten lassen. Wir können Ihnen helfen, Ihre Einkommens- und Vermögensverhältnisse so zu gestalten, dass Sie auch nur bezahlen müssen, wozu Sie tatsächlich in der Lage sind.

Auch das Thema Unterhalt für volljährige Kinder wird uns aufgrund der Vielzahl der Ausbildungswege weiter beschäftigen. Ihre Kinder haben schon die eine oder andere Ausbildung abgebrochen und fordern nun dennoch Unterhalt? Oder befinden Sie sich in der Ausbildung und Ihre Eltern weigern sich, weiter Unterhalt für Sie zu bezahlen? Wir überprüfen gerne, ob und in welcher Höhe eine Unterhaltsverpflichtung besteht.

Abstammungsfragen

Sie haben oder bekommen ein Baby und der Vater des Kindes weigert sich, die Vaterschaft anzuerkennen? Oder sind Sie Vater eines Kindes, aber nicht sicher, ob Sie tatsächlich der leibliche Vater des Kindes sind? Sie wollen schlicht Klarheit über die Abstammung Ihres Kindes?

Bei allen Fragen rund um die Abstammung beraten und vertreten wir sie gerne. Gerade bei Abstammungsfragen sollten Sie nicht allzu lange zögern und sich frühzeitig beraten lassen. Das Gesetz sieht hier Fristen vor, die eine Anfechtung der Vaterschaft unter Umständen unmöglich macht, auch wenn sich herausstellt, dass eine leibliche Vaterschaft nicht besteht.

Sonstige Fragen des Familienrechts

So facettenreich heute Familienkonzepte sind, so facettenreich sind auch die damit verbundenen rechtlichen Fragen. Sowohl in verschieden- als auch in gleichgeschlechtlichen Beziehungen gibt es neben der Ehe und der eingetragenen Lebenspartnerschaft die unterschiedlichsten Familienmodelle (insbesondere Regenbogenfamilien mit und ohne leibliche oder Stiefkinder und andere Patchwork-Familienmodelle in all ihren Ausprägungen).

Wir freuen uns, Ihnen mit Rat und Tat zu Seite zu stehen und Sie bei der rechtlichen Gestaltung Ihres Lebensentwurfs zu unterstützen. Wir entwerfen für Sie Verträge, die die Pflichten und Rechte aller Beteiligten regeln (z. B. Freistellung von Unterhaltsansprüchen, Ausschluss von Anfechtungsrechten und vieles mehr). Wir arbeiten eng mit Notaren zusammen, so dass auch die Beurkundung etwaiger Vereinbarungen ohne weitere Hürden und in enger Absprache erfolgen kann.

Vereinbaren Sie einen Termin zum persönlichen Beratungsgespräch in unseren Kanzleiräumen. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit. Gerne vereinbaren wir auch einen Termin an einem anderen Ort, wenn Sie es wünschen. Wenn Ihnen ein persönliches Gespräch aufgrund Ihrer Lebensumstände nicht möglich ist, können wird auch gerne einen Telefontermin vereinbaren.

Wir beraten und vertreten Sie in allen familienrechtlichen Angelegenheiten.

Experten unserer Kanzlei