kanzlei@elblaw.de

Kaiser-Wilhelm-Str. 93 / 20355 Hamburg

+49 (0) 40 411 89 38-0

Kontaktieren Sie uns!

Mo-Do 8.30-17.00 Uhr / Fr 8.30-16.00 Uhr

Wir sind für Sie da!

Erbrecht

Unsere Rechtsgebiete

Erbrecht

Das deutsche Erbrecht ist eine hochkomplexe Materie und bietet viele Fragestellungen, die ein juristischer Laie kaum bewältigen kann.

Zudem ist durch zahlreiche Negativbeispiele in der Vergangenheit der „Benutzer“ / Betroffene informiert und hinterfragt häufiger welche Daten von ihm bei Ihnen gespeichert sind.

Aufgrund der neuen EU – Datenschutzgrundverordnung, die im Mai 2016 verabschiedet worden ist und nach einer Übergangszeit von 2 Jahren, somit seit dem 25. Mai 2018 in Kraft trat, gibt es viele Neuerungen, die es zu beachten gilt.

Ist Ihr Unternehmen bereits für die EU-DSGVO sowie das gleichfalls in Kraft getretene neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG 2018) gerüstet?

Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite, damit Sie sich nicht einem empfindlichen Bußgeld in Höhe von bis zu 20 Mio € oder 4 % des gesamten weltweit erzielten Vorjahresumsatzes ausgesetzt sehen. Gemäß Artikel 83 Abs. 1 EU-DSGVO soll die Verhängung von Geldbußen wirksam, verhältnismäßig und abschreckend sein.

Im Bereich des Datenschutzes stehen wir Unternehmen als Datenschutzberater zur Verfügung.

Regelung des Nachlasses

  • Wie verteile ich mein Vermögen richtig?
  • Und was habe ich bei Vermächtnissen zu beachten?
  • Ist ein Berliner Testament für mich sinnvoll?
  • Wie übertrage ich schon zu Lebzeiten Vermögenswerte?
  • Und was habe ich dabei zu beachten?
  • Was muss ich als Unternehmer bei der Unternehmensnachfolge beachten?
  • Welche testamentarischen Regelungen sind für mein behindertes Kind wichtig?
  • Wie schließe ich jemanden vom Erbe aus?
  • Was kann ich tun, wenn eines meiner Kinder überschuldet ist?
  • Wie kann ich mein Ferienhaus im Ausland vererben?
  • Welche Formvorschriften habe ich bei meiner letztwilligen Verfügung zu beachten?
  • Wie setze ich Vor- und Nacherben ein?
  • Wie gestalte ich einen Erbvertrag?
  • Was geschieht, wenn ich einen Erbverzicht erkläre?
Dabei handelt es sich nur um einen kleinen Katalog an Fragen, die regelmäßig in der erbrechtlichen Beratung zu erörtern sind. Eine wohlüberlegte Gestaltung Ihrer letztwilligen Verfügung reduziert regelmäßig einen späteren Streit der Erben. Ihre Erben haben den Wunsch, sich im Guten an Ihre Person zu erinnern und diese Erinnerung nicht durch eine juristische Auseinandersetzung mit weiteren Angehörigen zu trüben.

Eintritt des Erbfalls

  • Bin ich überhaupt Erbe geworden? Sind weitere Erben vorhanden oder bin ich Alleinerbe?
  • Habe ich einen Pflichtteilsanspruch? Und wie hoch ist er?
  • Habe ich einen Anspruch auf Ergänzung des Pflichtteils?
  • Habe ich einen Anspruch auf Auskunft gegen den Erben?
  • Welchen Anspruch habe ich als Vor- oder Nacherbe?
  • Was gehört zu dem Nachlass? Muss ich für Schulden haften?
  • Gehören die Lebensversicherungen in den Nachlass?
  • Muss ich das Erbe annehmen oder schlage ich es sinnvoller Weise aus? Was habe ich dabei zu beachten?
  • Wie kann ich den Nachlass sichern? Wie komme ich in den Besitz des Nachlasses?
  • Wie kann ich eine Erbengemeinschaft auflösen?
  • Brauche ich einen Erbschein? Wie kann ich den Erbschein beantragen? Was kostet die Beantragung des Erbscheins?
  • Welche Aufgaben hat ein Testamentsvollstrecker oder Nachlasspfleger?
  • Wann sollte ich eine Nachlassinsolvenz beantragen?

Bettina Bachinger

Rechtsanwältin und Fachanwältin für Familienrecht